ID #1107

Einrichtung der WINS Replikation

Problem:

In einer UCS Domäne soll die WINS Replikation eingesetzt werden.

Lösung:

Für die erfolgreiche Installation der WINS-Replikation in einer UCS-Domäne ist das Paket "univention-samba4wins" als erstes auf dem UCS Domaincontroller Master zu installieren und danach auf allen anderen Servern, die ebenfalls als WINS-Server verwendet werden sollen.

Im Univention Directory Manager wird bei Rechnern mit installiertem Paket 'univention-samba4wins' ein weiterer Reiter "WINS" angezeigt, über den ein eindeutiger Name (z.B. "WINSSRV-Slave-01") sowie eine freie IP-Adresse aus dem Subnetz des jeweiligen Servers eingetragen werden muss. Der Hintergrund dafür ist, daß der Samba4Wins-Server im Zusammenspiel mit Samba3 immer auf einer separaten IP-Adresse betrieben wird.

Alle Systeme, auf denen 'univention-samba4wins' installiert ist, beziehen aus dem UCS-Verzeichnisdienst automatisch die Adressen der anderen Samba4Wins-Server und synchronisieren die WINS-Daten untereinander über den TCP-Port 42. Eine Freischaltung dieses Ports in einer Firewall zwischen den Systemen ist für die WINS-Replikation entsprechend notwendig. Für Windows-Clients können zur Erhöhung der Ausfallsicherheit mehrerer dieser UCS Serversysteme als WINS-Server (z.B. per DHCP), vorzugsweise mit der seperaten IP Adresse des WINS Dienstes, eingetragen werden.

Die benötigten Pakete können aus den unmaintained Repositories für UCS 2.2 bezogen werden. Um dieses Repository einzubinden muss folgende UCR-Variable gesetzt sein:

ucr set repository/online/unmaintained="yes"

Bei Installation auf UCS-Master und UCS-Backup wird das dazugehörige Join-Skript automatisch ausgeführt, bei Installation auf UCS-Slave-Systemen muss dies manuell gestartet werden (z.B. einfach über die Univention Management Console des jeweiligen Systems), wobei dann das Administrator-Passwort abgefragt wird. Nach Ausführung des Join-Skripts ist dann an den entsprechenden Rechnerobjekten der neue Reiter "WINS" verfügbar, über den wie oben beschrieben der Samba4Wins Server aktiviert werden kann. Die UCR Variable "windows/wins-support" muss auf den WINS Servern auf "no" gesetzt werden.

ucr set windows/wins-support="no"

Weiterführende Informationen:

* Wenn auf dem Master nicht univention-samba4wins laufen soll, so muss zumindest als erstes univention-samba4wins-schema dort eingespielt werden. Falls univention-samba4wins dort installiert wird, geschieht das automatisch.
* http://sdb.univention.de/1001
nmblookup funktioniert mit Samba4WINS nur bei Verwendung der Option "-s /dev/null"
* WINS Daten liegen in /var/lib/samba4wins/private/wins.ldb
* Die Konfiguration befindet sich unter /var/lib/samba4wins/private/wins_config.ldb und sollte nicht direkt verändert werden.

Samba4WINS HOWTO:

http://ftp.sernet.de/pub/samba4WINS/old/samba4wins-1.0.6-HOWTO.txt

Tags: samba4wins samba wins replikation

Related entries:

Last update: 2009-11-12 09:11
Author: Tobias Scherer
Revision: 1.1

Digg it! Share on Facebook Print this record Send FAQ to a friend Show this as PDF file
Please rate this FAQ:

Average rating: 0 (0 Votes)

completely useless 1 2 3 4 5 most valuable

You cannot comment on this entry